Ein Projekt der Akademie der LernKulturZeit

Bilde Zukunft! –

Innere und äußere Strukturen einer nachhaltigen LernKultur

10. – 13.5.2018

Ein interdisziplinäres und ko-kreatives Symposium

Auch 2018 laden wir zu 4 Tagen Querdenken und Vernetzen für eine bessere Bildungswelt ein. Themen sind dieses mal u.a. Bildung und Building: Welcher Raum unterstützt das Lernen nachhaltig und wie geht ganzheitliches Arbeiten, wo Form und Inhalt sich ergänzen?

Mit dabei sind Akteure, die schon lange kleine Schritte für eine große Veränderung gehen und uns mit Inspirationen anstecken: z.B. Urs Maurer, Schularchitekt aus der Schweiz, und Stefan Kessler, Integrale Architektur und Lebensraumgestaltung, Sigrid Schell Staub, EPIZ Reutlingen: „The Whole School Approach“, Ernst Gugler, Houskapreisträger 2017, „Sinnreich“- Österreichs innovativstes Greenbuildung, Bernhard Hanel, KUKUK Freiflug, künstlerisch gestaltet Spiel- und Außenräume, Prof. Marcelo da Veiga, Gründer und langjähriges Leiter der Alanus Hochschule und Experte für Social Entrepreneurship, Workshops zu Themen wie: “Stabile Elternhäuser bauen” und “Beziehungsräume gestalten“, sowie weiteres zu Innen- und Außenraum- „Architektur“ einer nachhaltigen Lernkultur…

und…

… ein update zu dem, was sich 2017 ergeben hat,
… Tempelhof mit dem Schulneubau,
… Du, mit deinem eigenen Projekt und Anliegen!
…  Treffpunkt und Austausch des Netzwerkes Bildung und Bewusstsein

Mit Vorträgen, Workshops, Mit-Bau-Zeiten, Marktplatz, Yoga, Meditation,…

Weiteres in der nächsten Zeit, es gibt noch viele Ideen, die gerade am entstehen sind.
Lust auf Partizipation? Schreibe uns! info@lernkulturzeit.de

Klicken zum Vergrößern

Die UNESCO Sustainable Development Goals

Am 25. September 2015 haben Oberhäupter von 193 Staaten sich zu 17 globalen Zielen bekannt, um in den nächsten 15 Jahren drei außergewöhnliche Dinge zu erreichen:

  1. Extreme Armut zu beenden.
  2. Ungleichheit und Ungerechtigkeit zu bekämpfen.
  3. Den Klimawandel zu regulieren.

Damit das funktionieren kann, müssen alle darüber Bescheid wissen. Wenn die Ziele allerorts bekannt sind, werden sie nicht vergessen werden. In Deutschland können sie der Anlass sein, über die Ausrichtung unseres Bildungssystems neu nachzudenken. Weltweit setzen sich Menschen für das Erreichen der Sustainable Development Goals ein.

Alle diese Ziele sind bedeutungsvoll und fordern uns auch in Deutschland heraus. Eines hat uns besonders inspiriert für dieses Symposium:

Referenten und Team 2018

  • Prof. Dr. Wilfried Schley
    intus hoch drei: Beziehungslernen und Partizipation als Schlüsselkompetenzen in der Lehrerbildung
    Mehr Anzeigen
  • Amir Freimann
    (Israel), The Teachers Path – Lehrer sein als spiritueller Weg, wachsen in das höchste menschliches Potenzial
    Mehr Anzeigen
  • Susanne Brian
    Mut zu fühlen – Beziehungsfähig werden und bleiben
    Mehr Anzeigen
  • Silke Weiß
    Mehr Anzeigen
  • Sigrid Schell Straub
    Mehr Anzeigen
  • Martin Bruders
    Mehr Anzeigen
  • Bernhard Hanel - KUKUK
    Mehr Anzeigen
  • Ernst Gugler - gugler*
    Mehr Anzeigen
  • Kathrin Funk
    Mehr Anzeigen
  • Marcelo da Veiga
    Mehr Anzeigen
  • Otto Scharmer - angefragt
    Mehr Anzeigen
  • Gordon Neufeld - angefragt
    Mehr Anzeigen

Nachhaltigkeit

Wenn wir hier über Nachhaltigkeit sprechen, meinen wir mehr als Umweltschutz oder Biologische Landwirtschaft und erneuerbare Energien

Nachhaltigkeit hat mindestens vier Ebenen: sozial, ökologisch, kulturell und ökonomisch

Bildung für nachhaltige Entwicklung bezieht sich nicht nur auf den ökologischen Aspekt, den viele damit verbinden. Nachhaltigkeit bezieht sich auch auf soziale und ökonomische Themen. Zu all diesen Themen tragen Experten Wissen zu den aktuellen Entwicklungen bei, so dass ein umfassendes Bild von den Herausforderungen entsteht.

Der Ort

Die Zukunftswerkstatt Schloss Tempelhof

Auf dem Symposium selbst erleben wir was es heißt, wenn sich Menschen entschließen, ein nachhaltiges Leben zu führen. Das Gemüse in Schloss Tempelhof wird in Biologischem Anbau produziert, ermöglicht durch eine sog. „Soziale Landwirtschaft“.

Die Einkommen sind weitgehend bedarfsorientiert. Es wird großen Wert gelegt auf gelingende Beziehungen gelegt und viele Begegnungsräume tragen dazu bei, dass eine stabile Gemeinschaft entsteht, die partizpativ und ko-kreativ die Herausforderungen des Alltags meistert. Eine freie Werkrealschule, die das Dorf als Lernort integriert, zieht Menschen aus der Umgebung und aus weiten Teilen Deutschlands an.

Das Programm 2018 ist gerade am entstehen…

Um Bildung nachhaltig neu zu gestalten braucht es innere und äußere Strukturen die in den Zeiten des Wandels Halt geben. Das Symposium bringt die verschiedenen Aspekte der Gestaltung zusammen, von Architektur moderner Schulen bis zur Gestaltung von Beziehungsräumen. Das Thema Lernräume und unsere Möglichkeiten diese positiv zu gestalten wird eine zentrale Rolle spielen. Es gibt inspirierende Vorträge und Workshops aus Bildung und Wirtschaft, die uns Wege aufzeigen, wie nachhaltige Gesellschaftsgestaltung funktionieren kann. Raum für Austausch, für die eigene Reflexion und für die (Weiter-) Entwicklung eigener Projekte mit Elementen des Social presencing Theaters machen das Symposium für jeden individuelle und als Netzwerk und Gemeinschaft spannend.

Zur Ganzheitlichkeit der Veranstaltung trägt bestes biologisches Essen aus eigener Produktion vor Ort bei, Angebote für morgendliches Yoga und Qi-Gong, sowie ein Angebot eines Stilleraums mit 24h Meditation.

Mit Inspirationen von Impulsgebern aus dem Bildungsbereich und „out of the box“-Querdenkern, mit „best practice“-Beispielen und ehrlichem Austausch darüber was funktioniert und zukunftsweisend ist. Im Sinne der Nachhaltigkeit ist das Symposium eine Bildungsveranstaltung wo Form und Inhalt sich ergänzen zu einer wirkungsvollen Einheit, und nicht nur Nachhaltigkeit draufsteht, sondern auch drin ist.

15:00 Uhr -- Führung

Für alle, die die Zukunftswerkstatt Tempelhof noch nicht kennen, bieten wir eine Führung über das Gelände an. Sie dauert ca. 1,5 h

17:00 Uhr -- Eröffnung des Symposiums. Grußworte und Überblick

Was sind die zentralen Fragen des Symposiums und wie sind die Abläufe gestaltet, was bringt jede/r mit?  Überblick und Einstimmung auf die vier gemeinsamen Tage

18:00 -- Keynote Silke Weiß: Innere und äussere Strukturen einer nachhaltigen Lernkultur

 

 

20:00 Uhr -- Candle Light Dinner

Es ist mittlerweile Tradition, dass wir das Symposium Bildung und Bewusstsein mit einem Candle Light Dinner am ersten Abend krönen. Die vegetarische Küche Tempelhofs zeigt sich von ihrer besten Seite und zaubert uns ein köstliches Menu aus den selbst angebauten Lebensmitteln. Man kann die liebevolle Handarbeit richtig schmecken.
Ein open Piano steht für Beiträge der Gäste bereit. Weitere Musikinstrumente können für Darbietungen mitgebracht werden

7:30 – 8:15 Uhr -- Meditation|Yoga|Chi Gong

Jeden Morgen bieten wir eine Zeit für Achtsamkeitspraxis an. An diesem morgen wird Christoph Harrach von Karma Konsum eine Yogastunde geben.

Der Raum der Stille steht 24 h offen

9:30 – 11:00 Uhr -- Vortrag Marcelo da Veiga

Hochschule neu denken

11:30 – 13:00 Uhr -- Die Schule der Zukunft - Raum für neue Möglichkeiten

Inspiriende mutige schulen stellen ihr Raumkonzept vor, verwoben mit ihrem Pädagogischen Konzept

14:00 - 15:00 Führung spezial -- Die Schule als Baustelle

Die Schule in Tempelhof erhält eine neues Gesicht – wir schauen es uns an!

15:30 – 18:30 Workshops *BeziehungsRäume
15:30 – 18:30 Workshop Teil 2: *Bildungsinstitutionen nachhaltig gestalten

 

 

15:30 – 18:30 Workshop Teil 3: *Lehrerbildung in neuen Formaten
15:30 – 18:30 Workshop Teil 4: *Die Säulen der Nachhaltigkeit
21:00 Uhr -- Abendprogramm
7:30 – 8:15 Uhr -- Meditation|Yoga|Chi Gong

Weitere Infos kommen in Kürze

8:30 – 9:15 Uhr -- Frühstück

Weitere Infos kommen in Kürze

9:15 – 10:00 Uhr -- Impulsvortrag Ernst Gugler, gugler*print- Sinnreich - mehr als ein Gebäude

Eine neues Unternehmens Konzept, wo Form und inhalt sich ergänzen zu einem rundum nachhaltigen Ensemble

10:30 Diskussionspanel: Menschenwürdige Bildung
10:45 - 11:45 Präsentation der Ergebnisse der Workshops

Jede der vier Workshop-Gruppen vom Freitag präsentiert ihre Ergebnisse und steht für Fragen zur Verfügung

Case clinics
13:00 – 14:30 Uhr -- Mittagessen

Weitere Infos kommen in Kürze

14:30 – 18:30 Uhr -- SPT, Open space

Die Zukunftswerkstatt nimmt Schwung auf, einzelne Perspektiven ergänzen sich zu einem vollständigen Bild und erste konkrete Schritte entstehen.

19:00 – 20:30 Uhr -- Abendessen und Pause

Weitere Infos kommen in Kürze

20:30 Konzert und Tanz

Wie bekommen Besuch von Aerodice, der besseren Hälfte von OrganicBeats, die dieses Jahr auf Solar Tour gehen (O.B.S.T). Damit möchten sie ein lautstarkes Zeichen setzen für konsequenten Klimaschutz und den Ausbau von erneuerbaren Energien. Hier fangen sie an!
Der Sound von Digeridoo und Beat Box ist ein einmaliges Ereignis, für die Ohren und das Tanzbein.

7:30 – 8:15 Uhr -- Meditation|Yoga|Chi Gong

Weitere Infos kommen in Kürze

8:30 – 9:15 Uhr -- Frühstück

Weitere Infos kommen in Kürze

9:15 – 13:00 Uhr -- Impulsvortrag, Vorstellung der Ergebnisse, Abschluss der Veranstaltung

Weitere Infos kommen in Kürze

13:00 – 14:30 Uhr -- Mittagessen

Weitere Infos kommen in Kürze

Kosten

regulär…… 290 €
ermäßigt…… 240 €
Sponsorenpreis…… 390 €
ermäßigt TN unter 25J…… 120 € +Ü/V

Frühbucherrabatt: 240€ /85€ Studenten
bis zum 31.01.2018

Begleitung und Organisation:
Silke Weiß, Agnes Schuster, Susanne Brian, Martin Bruders, Amir Freimann, Kathrin Funk, Carina Schilling

Anmeldung

99 Gründe, jetzt aktiv zu werden

Veranstalter

×